Kultur

Die insgesamt zehn Ortsteile der Stadt Blaustein können auf eine langeGeschichte zurückblicken. Zeugnis dafür sind nicht nur historische Gebäude, wie Kirchen, Schlösser und Ruinen, sondern auch Ausstellungen und historische Spaziergänge zu Orten, an denen wichtige Persönlichkeiten gelebt haben. Wanderungen und Radwege führen an malerischen Kirchen und Kapellen, Schlössern, Villen und am Welterbe vorbei.
Besuchen Sie die Theaterei Herrlingen mit ihrem abwechslungsreichen Programm, Konzerte von Musikvereinen oder Kleinkunst im Café Spielburg. Lassen Sie sich von der Vielfalt der Veranstaltungen in Blaustein überraschen.

Villa Lindenhof

Villa Lindenhof Kopfgrafik
Villa Lindenhof

Die Villa Lindenhof in Blaustein-Herrlingen ist eine unter Denkmalschutz stehende Jugendstilvilla, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts vom Münchner Architekten Richard Riemerschmid als Sommerfrische für den Industriellen Max Robert Wieland errichtet wurde.

Museum

Die Villa beherbergt das Museum „LEBENSLINIEN – Historische Persönlichkeiten in Herrlingen“.

In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts war der Blausteiner Teilort Herrlingen die Wohn- und Wirkungsstätte einiger historisch bedeutsamer und zugleich höchst gegensätzlicher Persönlichkeiten.

Die Dauerausstellung erinnert an diese Menschen und zeigt ein Spiegelbild deutscher Geschichte vom deutschen Kaiserreich über die Weimarer Republik, die nationalsozialistische Gewaltherrschaft bis in die Nachkriegszeit.

Kulturveranstaltungen

Die Villa und das Parkgelände sind zudem Austragungsort für verschiedene Kulturveranstaltungen wie Lesungen, Vorträge, Ausstellungen und kleine Konzerte.

Villa Lindenhof: Lebenslinien
Villa Lindenhof: Lebenslinien

Von der Lindenhofvilla aus startet ein Rundweg, der an den Wirkungsstätten der Menschen aus der Dauerausstellung vorbei leitet.

UNESCO-Welterbe Steinzeitdorf Ehrenstein

Steinzeitdorf Kopfgrafik
Steinzeitdorf

Die jungsteinzeitliche Feuchtbodensiedlung Ehrenstein in Blaustein ist die nördlichste Fundstätte der insgesamt 111 Fundorte des transnationalen UNESCO-Welterbes „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“.

Vor 6000 Jahren bewohnten Menschen etwa 100 Jahre lang ein großes Dorf. Bei Ausgrabungen kamen die Ruinen der Holzhäuser mit Backöfen und offenen Feuerstellen zutage, die Zeugnis ihrer Lebensweise im Blautal geben.

Heute liegt der Großteil der fast 1 ha großen Siedlung gut geschützt unter der Erde im Grundwasser. Von der großen Anzahl an Siedlungsabfällen wie Keramikscherben, Tierknochen, Pflanzenreste, Geräte, Werkzeug und Schmuck wissen wir, dass die Menschen, die hier lebten, Ackerbauern und Viehzüchter waren.

Theaterei Herrlingen

Theaterie Kopfgrafik
Theaterie

Die Theaterei Herrlingen ist ein beliebtes Privattheater mit professionellem Ensemble, das einen abwechslungsreichen Spielplan bietet von Schauspiel bis Konzerte für Erwachsene und Kindertheater am Wochenende.

Kirche „Unserer lieben Frau“ in Lautern

Kirche Lautern
Kirche Lautern

Die Kirche in Lautern war eine der ersten Kirchen auf der Schwäbischen Alb. Die ältesten Spuren datieren ins 9. Jahrhundert. Mitte des 15. Jahrhunderts erhielt sie ihre heutige Gestalt. Neben dem schönen Inneren besticht sie vor allem durch ihre romantische Lage am Ende des Lautertals.

Maria Hilf Kapelle in Oberherrlingen

Die ausgemalte kleine Barockkapelle in Oberherrlingen lädt zur Ruhepause ein. Sie thront über dem Lautertal und bietet einen herrlichen Ausblick.

Kirchen- und Turmmuseum Bermaringen

Über Jahrzehnte wurde eine Ausstellung zur Kirchen- und Baugeschichte der 1461 erbauten Kirche aufgebaut. Die Kirche wurde durch einen Bombenabwurf im 2. Weltkrieg bis auf den Turm zerstört, aber wieder aufgebaut. Vom Turm bietet sich ein schöner Ausblick.

Führungen auf Anfrage:

Achim Buck
07304 41469
albverein-og-bermaringen@outlook.de

Blausteiner Lehrpfad entlang der Blau

Familie am Karsttopf
Familie am Karsttopf

Entlang der Blau und des Donau-Radwanderweges liefern Tafeln interessante Informationen und Anekdoten über Geschichte, Kultur und das (historische) Leben in Blaustein.

Den Lehrpfad finden Sie in unserer Broschüre Wanderlust unter Route 9.

Schloss Klingenstein

Schloss Klingenstein
Schloss Klingenstein über der Blau

Das Schloss Klingenstein wurde 1756 in die Reste einer Burganlage gebaut. Das Schloss ist in Privatbesitz und innen nicht zugänglich.

Schloss Oberherrlingen

Blaustein-Oberherrlingen mit  Maria Hilf-Kapelle
Blaustein-Oberherrlingen mit  Maria Hilf-Kapelle

1588 wurde das bis heute erhaltene Renaissanceschloss Oberherrlingen erbaut. Der dreigeschossige Bau ist heute in Privatbesitz.